Select Language: Greek Version English Version German Version - Under Construction French Version
 
 


OSTERN

Ostern ist der Höhepunkt des orthodoxen Kirchenjahres, das größte kirchliche Fest Griechenlands. Die Karwoche, wörtlich die "Große Woche" genannt, ist besonders reich an altem Brauchtum, das Sie unverfälscht miterleben können, denn jeder Fremde wird selbstverständlich zum Mitfeiern eingeladen. In AROLITHOS wird jedes Jahr das griechisch-orthodoxe Ostern gemäß unserer jahrelangen Bräuche und Traditionen gefeiert. Die Vorbereitungen und die Feier als Ganzes, schließen typische Aktivitäten aus unseren lokalen Traditionen ein.

Die großen Ereignisse dieser Karwoche beginnen früh am Freitagmorgen (Karfreitag), mit der Dekoration des symolischen Grabes Christi, bei der jeder mithelfen kann. Nachdem die Dekoration der Blumen vollständig ist, beginnt der Priester mit der Liturgie von Apokathilosis, die das Verfahren beschreibt, den Heiligen Körper vom Kreuz abzunehmen und in das Grab zu legen. Anschließend wird das reich mit Blumen geschmückte Grab Christi, begleitet von einem Trauergottesdienst, durch die schmalen Gassen des Dorfes getragen, der alle Anwesenden folgen. Samstagnacht findet die Osterliturgie findet. Diese ist die eindrucksvollste aller orthodoxen Feiern. Gegen Mitternacht gibt der Priester den Christen das Osterlicht, und kurz darauf nach dem Evangelium, verkündet er die frohe Botschaft: „Christus ist auferstanden.“ Diese Botschaft geben dann die Christen untereinander weiter. Der eine sagt: „Christus ist auferstanden“, der andere antwortet: „Er ist wahrhaftig auferstanden.“ In einer Atmosphäre der großen Freude umarmt man sich, küsst man sich, und die Kerzen werden eine an der anderen angezündet.

Anschließend läuten sämtliche Kirchenglocken und eine weitere, uralte Tradition wird auf dem Kirchhof ausgeübt: Das Bildnis des Judas wird verbrannt, da er Jesus verraten und ihn an das Kreuz gebracht hat. "Judas" ist hierbei nichts weiter als ein Bündel Holz, das am Karfreitag gesammelt und außerhalb der Kirche zusammengetragen wurde. Danach tauschen alle Christen Segenswünsche aus und begeben sich in das Restaurant. Dort wartet ein prächtiges Fest auf alle Teilnehmer, mit einer breiten Palette von Ostergerichten wie z. B. Magiritsa (eine Suppe mit Lamminnereien, die speziell nur zu Ostern serviert wird), rot gefärbte Eier und Süßigkeiten. Am Ostersonntag, zu Mittag, versammelt man sich erneut in der Kirche zu einer Messe, um die Auferstehung und die Botschaft Christi zu feiern. Nach der Prozession mit der Ikone (welche die Auferstehung unseres Herrn darstellt) durch die Gassen von AROLITHOS, begeben sich die Gemeinde und alle Besucher in das Restaurant. Dort gibt es gebratenes Lamm, sowie andere traditionelle Gerichte zu genießen, die speziell an diesem Ostertag serviert werden. Erleben und genießen Sie die griechisch-orthodoxen Osterfeiern in einer Umgebung, in der alle Bräuche und Traditionen Kreta’s bis in die heutige Zeit unverändert geblieben sind.

Easter Easter Easter Easter